Grazer Klosterschulen
 
  Home
  Kontakt
  Gästebuch
  SACRE COEUR
  UASULINAN
  SCHUISCHWESTAN
  BISCHGÜM
  Unterrichtsgestaltung
  ANFAHRTSPLÄNE
  Ermäßigungen/ Partner
  Tarifübersicht
  Partnerkirchen
  Schulausflüge
  Counter
  Werbung
  Landkarte / Sattelitenbild
  KVB-Infos
  Nachmittagsbetreuung
  Klosterschulrat
  Schüleraustausch
  Links
  Freizeitgestaltung
  Klosterschultour
  NEU: Wiener Klosterschulen
Freizeitgestaltung

Seit neuestem biten die Grazer Klosterschulen Freizeitgestaltung für Schüler der Grazer Klosterschulen im "Jugendkeller" in der Innenstadt an




Was bieten wir an?

=> kreative Freizeitgestaltung (z.B.: Kleidung für KiK herstellen)
=> Übernachtung im Keller
=> "Inzest-Partys", jeden Mittwoch
=> Kellerkirche
=> Salzbergwerk im Keller
=> Karitative Einsätze (Kirchen Putzen, Juden/Moslems töten)



Unser Preisgekröntes Klostersalz



Was kostet der Jugendkeller?

Der Jugendkeller ist im Klosterschulenverbund, dass heißt, dass die Mitgliedschaft gleich viel Kostet, wie die Erlaubnis, eine Klosterschule zu besuchen. Näheres siehe "Tarifübersicht"



Damit sie genau, wissen, was im Jugendkeller so passiert, hier ein kleiner Bericht über einen Mittwoch im Jugendkeller:

Geschrieben von Gernot van der Wuff, Mitarbeiter im Jugendkeller.

14 Uhr.
Die ersten Schüler der Ursulinen treffen ein. Ich kassiere von jedem 5,21 Euro, allerdings fließen 31 Cent davon sofort an Karitative Zwecke als kleine Spende an den armen Vatikan. Von dem Rest geht nahezu alles an die teure Versorgung des Salzwassers, dass wir hier zu trinken anbieten.

14:15 Uhr. Die ersten Geschwister, Eltern und Großeltern der Schüler treffen ein. Da sie nicht auf den Klosterschulen sind, müssen sie das 3-Fache, also 52,10 Euro bezahlen.

14:30 Uhr. Da die meisten Juden in der Kirche sind, fahren wir mit Nitroglycerin zur Synagoge. Wir werfen ca. 1 Liter aus 100 Meter entfernung (aus dem Grazbach) auf die Synagoge......und BOOM!!!! Jetzt sind sie Kebap! Wir flüchten durche den Grazbach in die neuen, unterirdischen Ursulinen. Mit drei Leuten weniger (ich glaube sie haben den Leichenpilzkrebs) kommen wir vor der Herz-Jesu-Kirche an, wo wir kurz für die Klosterschulen ein Gebet einlegen. Danach fahren wir mit dem 3er zum Jugendkeller zurück. 

16:30 Uhr. Wir legen in der Kellerkirche ein Gebet ein. Als Dank an Gott losen wir (durch würfeln) die Opfergabe aus. Heute ist es Stefan Aldi aus der 4.a der Schulschwestern. Wir werfen ihn einfach in Essigsäure, wo nach ca. 30 Sekunden nichts mehr von ihm übrig ist.

17 Uhr. Die meisten Gäste für die Inzest-Party treffen ein. Auch das Flugzeug aus Niederösterreich, das meistens voll besetzt ist, trifft nun ein. Wir haben Mittwochs immer besonders viele Gäste aus Amstetten, der "Inzest-Hauptstadt" Österreichs. Heute ist auch Josef Fritzel da, der sich extra wegen der Inzest Party einen Freien Tag aus der Untersuchungshaft genommen hat, er hat auch seine Kinder und Verwandten mitgenommen.

18 Uhr, die Party beginnt. Da diese Seite für Personen unter 18 Jahren zugelassen ist, dürfen wir den weiteren Ablauf weder schildern noch Fotos davon zeigen
Wir bitten um Verständnis!

Ihr Klosterschulen-Team





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

 
   
Werbung  
 
 
Heute waren schon 18622 Besucher (44528 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=